Viele unserer Berichterstatter erfüllen als sogenannte Vierte Gewalt im Staat eine wichtige Funktion bei der Kontrolle der Staatsorgane und Wirtschaftskonzerne.

 ? 

LASSNUS LIMITED

LASSNUS LIMITED
10
Rechtsweg
Klagen
2
2

aktuelle Hinweise, Warnungen Informationen

Angeblich Vertrag entstanden 2014-08-18
  • Was ist passiert ?
  • Frau H. erhielt am 30.04.2014 eine Zahlungsaufforderung in Höhe von € 293,- vom Unternehmen "Lassnus Limited". Die Konsumentin füllte auf der Homepage www.luxury-wholesale.net die Pflichtfelder mit ihren Daten aus, wobei kein ausreichender Hinweis vorhanden war, dass dadurch ein Vertrag entstehen würde. Frau H. hatte sich betreffend der Eigenschaften beziehungsweise Dienstleistungen des Unternehmens geirrt und fühlte sich durch das äußere Erscheinungsbild der Homepage in die Irre geführt. Da die Konsumentin festgestellt hat, dass die dargestellten Produkte nicht verkauft werden, wollte sie zurücktreten. Da sie keine Lösung finden konnte, wandte sie sich zur Klärung der Situation an den Konsumentenschutz-Verband.

  • Ergebnis
  • Trotz Einschreitens des Konsumentenschutz-Verbandes konnte leider keine zufriedenstellende Lösung für Frau H. gefunden werden. Das Unternehmen war bedauerlicherweise nicht bereit, zur Angelegenheit Stellung zu beziehen oder die Rechnung zu stornieren.

        


Rechnung für angeblich abgeschlossenen Vertrag erhalten 2014-08-14
  • Was ist passiert ?
  • Frau P. erhielt am 06.05.2014 eine Zahlungsaufforderung in Höhe € 293,- vom Unternehmen "Lassnus Limited", obwohl sie keinen Vertrag mit diesem abgeschlossen hatte. Die Konsumentin vermutete, dass eventuell ihre 9-jährige Tochter sich unwissentlich auf der Homepage www.luxury-wholesale.net angemeldet hat und beim Spielen am PC die Daten eingegeben hat. Da Frau P. sich an das Unternehmen gewandt und den vorliegenden Irrtum umgehend zur Kenntnis gebracht hat, jedoch keine Antwort erhielt, wandte sie sich an den Konsumentenschutz-Verband.

  • Ergebnis
  • Trotz Einschreitens des Konsumentenschutz-Verbandes konnte leider keine zufriedenstellende Lösung für Frau P. gefunden werden. Das Unternehmen war bedauerlicherweise nicht bereit, zur Angelegenheit Stellung zu beziehen, geschweige denn, die Forderung auszubuchen.