Viele unserer Berichterstatter erfüllen als sogenannte Vierte Gewalt im Staat eine wichtige Funktion bei der Kontrolle der Staatsorgane und Wirtschaftskonzerne.

 ? 

GoldStein Finanz Gruppe AG

GoldStein Finanz Gruppe AG
10
Rechtsweg
Klagen
1
1

aktuelle Hinweise, Warnungen Informationen

Mangelnde Aufklärung oder Irreführung? 2014-07-25
  • Was ist passiert ?
  • Frau H. hatte sich bei einem Kreditunternehmen hinsichtlich eines Kredits informiert und in der Folge einen Kreditvertrag abgeschlossen. Anschließend wurde sie an das Unternehmen "GoldStein Finanz Gruppe AG" vermittelt, wobei sie einen Kreditsanierungsvertrag im Glauben, dass es sich um einen Kredit handelt, unterschrieb. Laut Angaben der Konsumentin hatte sie bis dato einen Betrag in Höhe von insgesamt € 611,- bezahlt. Frau H. wurde erst durch ihre Hausbank darüber aufgeklärt, dass es sich nicht um einen Kreditvertrag handelt. Aus diesem Grund fühlte sich die Konsumentin von dem Unternehmen getäuscht und in die Irre geführt, weshalb sie den Vertrag aufgrund des durch das Unternehmen veranlassten Irrtums anfocht sowie das Geld zurückforderte und sich an den Konsumentenschutz-Verband wandte. Nach dessen Einschreiten kontaktierte das Unternehmen telefonisch die Konsumentin und verlangte eine schriftliche Kündigung, welche Frau H. dem Unternehmen zukommen ließ.

  • Ergebnis
  • Leider konnte jedoch, trotz Intervention des Konsumentenschutz-Verbandes, keine außergerichtliche Lösung gefunden werden. Das Unternehmen "GoldStein Finanz Gruppe AG" war nicht bereit, zur Angelegenheit Stellung zu beziehen, beziehungsweise dem Konsumentenschutz-Verband oder der Konsumentin weiter zu antworten, geschweige denn, Frau H. eine Kulanzlösung anzubieten.